Traditionell-Bogenschiessen
  Jagdbogenschießen
 

 

 

Was ist Jagdbogenschießen, und wie funktioniert es?


  

Jagdbogenschießen ist eine Art des Bogenschießens, und kann mit allen Bogenarten ausgeführt werden, egal ob Primitivbogen, Langbogen, Recurvebogen, Reiterbogen oder sogar Compoundbogen.  Wie der Name schon sagt geht es hierbei um ein Jagd- ähnliches  schießen.


 
 

Hierbei wird nicht auf echte oder lebende Tiere geschossen, sondern auf Tiernachbildungen, die im Volksmund unter dem Namen 3-D Tiere bekannt sind.

Diese Tiernachbildungen können in verschiedenen Formen gegeben sein wie z.B. Tierbild Auflagen für Zielscheiben, 3D Tiere, 2D Ziele etc.


  

 

Auch geht es beim Jagdbogenschießen nicht darum auf einer Wiese oder Feld ein Ziel aus 50 – 60 Meter zu beschießen sondern drum eine möglichst reelle Jagdsituation nachzustellen.  Bei der lediglich das anpirschen und das warten auf das Wild entfällt.

Jagdbogenschießen findet meist im Wald statt. Hierbei wird ein Ziel (siehe oben) an einen bestimmten Platz gestellt bei dem man annehmen könnte, hier könnte auch ein echtes Tier stehen. Die zweite Aufgabe ist die Abschussposition. Die Abschussposition gilt es eben so realistisch wie möglich zu gestallten (Wie nahe würde ich in Wirklichkeit an ein bestimmtes Tier heran kommen)? Hier sind reale Werte wichtig. Es bringt nichts wenn man ein Reh, Hirsch oder Bären auf 10 Meter Entfernung stellt. Es ist aber genau so quatsch ein Fuchs auf 30 Meter zu stellen. Auch wird oft darauf geachtet dass die Position aus der geschossen wird mit Tücken versehen sind, so wie z.B. Aste in der Schussbahn, es muss sich gebückt oder sogar hin gekniet werden. Beim Jagdbogenschießen kommt es darauf an mit dem ersten Schuss ins Blatt (Kill) zu treffen.

Da wir eben eine Jagdszene simulieren wollen bringt es nichts wenn ich das Tier an den Hinterläufe erwische, 2 oder sogar 3 Pfeile brauche um das Tier zu ordentlich zu treffen.

Der erste Schuss sollte da sitzen wo er hin gehört und zwar in den Bereich der die Stelle der Lebenswichtigen Organe der Tiere wie Herz, Lunge Leber etc. beherbergt. Dieser ist gekennzeichnet und wird Kill (Blatt) genannt. Natürlich kann man bis zu 3 Pfeile schießen wenn man mit dem ersten verfehlt, oder wenn man wissen möchte ob man den selben Schuss auch wiederholen könnte, da wir die Jagdsituation eben nur nachstellen und üben. Bei der Jagd muss man sich aber absolut sicher sein dass man mit dem ersten Schuss das Blatt trifft sonnst braucht man den Schuss garnicht erst abzugeben, denn auf der Jagd wird es kaum einen zweiten Schuss geben und das schlimmste wäre das Tier wegen eines schlechten Schusses leiden zu lassen.


   
 

Es gibt auch dauerhaft gestellte Jagdbogenparcours die man gegen eine kleine Gebühr nutzen darf. Bei den meisten dauerhaft gestellten Parcours handelt es sich aber um so genannte 3D Parcours. Was der Unterschied ist werde ich weiter unten erklären.

 

 

 

Das Punktesystem beim Jagdbogenschießen ist folgendermaßen:

 

 

 

Erste Pfeil im Kill           =   20 Punkte

 

Erste Pfeil im Körper      =    0 Punkte

 

 

 

Zweite Pfeil im Kill        =   10 Punkte

 

Zweite Pfeil im Körper   =    0 Punkte

 

 

 

Jagdbogenschießen kann auch ohne fest stehende Ziele ausgeübt werden, in dem man z.B. mit seinem Bogen und Köcher einfach durch den Wald läuft, und auf markante und auffällige Punkte oder Gegenstände schießt, wie z.B. Blätter, Todholz, Sträucher, Grasbüschel, weggeworfener Müll etc. Dies nennt man dann Roving oder Roven. Diese Art des Übens trainiert besonders gut die Einschätzung der unbekannten Entfernungen und ist sehr zu empfehlen.

Siehe hier


 
 

Neben dem Jagdbogenschießen gibt es noch das so genannte 3D schießen. Der Unterschied zwischen Jagdbogenschießen und 3D schießen sind die Entfernung und die Schussbahn. Die Entfernungen sind beim 3-D schießen weit aus größer als beim Jagdbogenschießen, und auch die Schussbahn ist beim 3-D schießen meist frei und ohne störende Hindernisse, was beim Jagdbogenschießen sogar oftmals erwünscht ist. Hier gibt es ein Wertungssystem, da man eben um Punkte schießt. Die Punktewertung ist folgendermaßen:
 

 

Erste Pfeil im Kill            =    20 Punkte

 

Erste Pfeil im Körper      =    16 Punkte

 

 

 

Zweite Pfeil im Kill         =    14 Punkte

 

Zweite Pfeil im Körper    =    10 Punkte

 

 

 

Dritte Pfeil im Kill           =     8 Punkte

 

Dritte Pfeil im Körper     =     4 Punkte

 

 

 

Wenn der Dritte Pfeil das Ziel verfehlt, dann sind an diesem Ziel keine Punkte erreicht worden.

 

Das Jagdbogen oder 3D schießen ist für mich viel reizvoller, interessanter und schöner als das „langweilige“ schießen auf eine normale Scheibe auf der Bunte Ringe aufgemalt sind. Zum einen wird die Natur viel schöner und Intensiver erlebt, zum zweiten werden aus immer anderen Situationen und Positionen heraus geschossen, und zum dritten schießt man immer auf ein anderes Ziel die sich manchmal sogar bewegen können. Auch hat man zwischen den einzelnen Schüssen meist mehr Zeit, und kann sich besser konzentrieren. Auf Turnieren kann man Gleichgesinnte Leute kennen lernen neue Freundschaften knüpfen, und Erfahrungen austauschen.

Letztendlich muss jeder selber herausfinden was ihm besser gefällt, ob das schießen auf eine Scheibe mit bunten Ringen, das schießen auf Tiernachbildungen oder das schießen auf Grasbüschel, Blätter etc.



 
  Heute waren schon 3 Besucher (26 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=