Traditionell-Bogenschiessen
  Oy Mittelberg - Kempten
 



3-D Parcours in Oy- Mittelberg

Art:

3-D Parcours

Anbieter:

Bogen und Blankwaffenzentrum Durach

Dietmar Koch

Eröffnungsjahr:

???

Postleitzahl und Ort:

87466 Maria Rein (Oy- Mittelberg)

Scheiben:

2 x 16   3-D Tierzielscheiben

Weitläufigkeit und Steigung:

Recht kleine gemütliche Runde mit recht geringer Steigung

Parkmöglichkeiten:

Wenig Parkmöglichkeiten an der Fischzucht Kinzelman vorhanden

Kosten:

8€ für 2 Durchgänge

Schwierigkeitsgrad:

Von 1 (leicht) bis 6 (sehr schwer) bekommt dieser Parcours eine 2

Ausführliche Beschreibung:

Oy Mittelberg ist im sonnigen Allgäu und in der Nähe von Durach, welches sich wiederum in der Umgebung von Kempten befindet. Wenn man sich in Durach bei dem Betreiber des Bogenparcours die Karte holt, bekommt man noch einen Wegweiser mit auf die Fahrt. Der Betreiber des Bogensportparcours ist www.bogen-allgäu.de. Ab Oy Mittelberg ist der Parcours durch Schilder sehr gut angeschrieben. Man sollte sich dennoch vorher gut über die genaue Lage informieren. Der 3-D Parcours in Oy Mittelberg ist um eine Fischzucht herum aufgebaut, welche sehr schön in die Kulisse des Parcours passt. Der Parcours ist eher ein Feld und Wiesenparcours, da fast alle Ziele außerhalb des dortigen Waldes aufgestellt sind. Es wurden Brücken, Stege, Hochstände ja sogar ein Floß gebaut um es uns Schützen Anspruchsvoll zu machen. Das Parcoursgelände ist nicht sehr anstrengend, Dennoch sollte festes Schuhwerk getragen werden, da es doch über Stock und Stein geht, und man leicht mit dem Fuß umknicken kann. Hier gibt es leichte bis mittlere Berg- auf und Berg- ab Schüsse. Das Gelände eignet sich durchaus für Familienausflüge mit Kindern. Das Parcoursgelände macht einen gepflegten Eindruck, und auch der Weg, der zum getroffenen Ziel, und von diesem zum nächsten Ziel führt ist deutlich erkennbar. Der Parcours hat 16 Tiere die zweimal abgepflockt sind, und somit aus zwei unterschiedlichen Schusspositionen beschossen werden. Die erste Runde ist mit roten Pflöcken markiert, und die zweiten Runde mit blauen Pflöcken. Leider ist der Kinderpflock nur einmal vorhanden. Der Parcours ist nicht schwierig gestellt. Es gibt ein bewegliches Ziel in Form einer Graugans, die sich im Landeanflug befindet. Auch ein Weitschuss ist dabei, der in der zweiten Runde recht weit ist und sich wirklich an der Grenzen des Instinktifen- Bogenschießens befindet. Hier muss auf einen ca. 50 Meter entfernt stehenden Grizzly geschossen werden. Auch sind andere sehr tolle Einfälle auf dem Parcours mit eingebaut, wie z.B. ein an einem Ufer liegenden Goldkarpfen auf den von einem Steg aus geschossen werden muss, und absolut super in die Kulisse Fischzucht hineinpasst. Auch finde ich die Ratten die durch 2 Kanalrohre hinweg geschossen werden schön zu schießen.

Die Parcoursbenutzung kostet für 2 Runden a 16 Ziele also 32 Ziele 8 € für Erwachsene. Die “Karte“ kann man sich vor Ort an der Fischzucht oder im Bogen und Blankwaffenzentrum in Durach abholen, ein Besuch dort lohnt sich !!! 

Es sind überall entweder natürliche oder angebrachte Bachstops (Pfeilfänge) vorhanden, im falle dass ein Pfeil sein Ziel verfehlt. Auch sind die Tiere so gestellt, dass die Pfeile bei einem Fehlschuss gut gefunden werden können. Ein Einschießplatz  ist vorhanden, man muss aber die Augen offen halten um ihn zu finden, ich habe ihn auch erst beim zweiten mal da sein entdeckt, und hab mich noch beim ersten mal gewundert warum es keinen gibt. Er befindet sich bevor man zu den Weihern kommt auf der rechten Seite leicht versteckt hinter einer Scheune. An der Fischzucht ist eine überdachte Sitzmöglichkeit angebracht, um sich auszuruhen, ein Vesper zu sich zu nehmen oder sich einfach nur hin zu setzen wenn das Wetter einen kleinen Umschwung machen sollte. In der Fischzucht kann Sonntags wie ich gelesen habe Geräucherte Forelle bestellt werden. Auch ist ein Getränkeautomat für alle Besucher zugänglich gemacht so dass man sich auch etwas Erfrischendes zu trinken gönnen kann wenn man bei der Abreiße von zuhause nicht daran gedacht hat etwas einzupacken.

 

Alles in allem ist der Parcours in Oy Mittelberg ein schöner Parcours, der auch mal nach Feierabend besucht werden kann, die beiden Durchgänge kann man alleine ohne Pause durchaus in einer Stunde bewältigen. Wenn man zu 3 oder mehr Ist sollten je nach Geschwindigkeit und Pausen 2 bis 3 Stunden eingeplant. Einen Besuch und die 8 € die die Benutzung kostet sind diesen Parcours wert.

Im Schulnotensystem bekommt der Parcours eine 3-

Wir werden wieder kommen.

 

 



 



  



  



  



  



  



  



  



 



 
  Heute waren schon 1 Besucher (31 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=